Aufrichtigkeit ist höchstwahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit.

William Somerset Maugham (1874 – 1965)

 

Meister vom Stuhl

Amtszeit

 

Meister vom Stuhl

Amtszeit

Dr. phil. Wilhelm Ebeling

1885 – 1898

 

Günther Chairsell

1981 – 1986

Johann-Friedrich Rohr

1898 – 1913

 

Edgar Neumeyer

1986 – 1989

August Henning

1913 – 1916

 

Hans-Ulrich Hofmann

1989 – 1990

Wilhelm Wagner

1916 – 1930

 

Karl-Heinz Lücken

1990 – 1991

Heinrich Keller

1930 – 1933

 

Edgar Neumeyer

1991 – 1993

Dunkle Zeit (NS-Regime)

1933 – 1945

 

Dieter Hugo

1993 – 1995

Stille Zeit

1945 – 1950

 

Georg Kratschmer

1995 – 2001

Karl Westermeyer

1950 – 1952

 

Jens Wolfgramm

2001 – 2003

Heinrich Wiedemann

1952 – 1954

 

Rolf-Dieter Geffken

2003 – 2007

Johann-Peter Fischer

1954 – 1962

 

Hasso Henke

2007 – 2009

Dr. jur. Heinrich Janßen

1962 – 1969

 

Heiko Minkewitz

2009 – 2013

Heinrich Schultze

1969 – 1975

 

Rainer Knoll

2013 – 2016

Günther Chairsell

1975 – 1980

 

Klaus Fischer

2016

Werner Denkert

1980 – 1981

 

 

 

Herzlich willkommen bei der

 Freimaurerloge Anker der Eintracht (473)

 Bremen Vegesack

©Arne KJänicke Webmaster

 

Logo3

Die Freimaurerei
will unter Menschen eine Gemeinschaft stiften, so umfassend wie das menschliche Leben, so tief wie die menschliche Not.
Frei im Denken, frei im Forschen, steht sie klipp und klar auf dem Boden der Gewissensfreiheit, die sie für jedermann verlangt und jedem zubilligt.
Die Freimaurerei steht nie außerhalb des Staates oder gar über ihm.
Sie achtet jede ehrliche politische, wissenschaftliche und religiöse Überzeugung.
Ihr höchstes Ziel ist und bleibt die Verwirklichung des Humanitätsgedankens.
Zur Ehrfurcht vor dem allmächtigen Baumeister aller Welten und vor uns selbst wollen wir zurückkehren und der Selbsterkenntnis die freie Tat hinzufügen.